Meilensteine

Seit 1980 gibt es die Behinderten Wohngruppe Sunnäschiin für psychisch kranke Menschen unter der Leitung von Germaine Wyss. Zuerst in Zwingen/BL mit drei Bewohnern, später in Duggingen/BL mit sechs Bewohnern. 2006 erfolgte der Umzug wieder zurück nach in Zwingen/BL mit 7 Bewohnern.

 

Auf Januar 2011 wurde die einfache Gesellschaft „Wohngruppe Sunnäschiin“ in den vom Kanton Basel-Landschaft anerkannten „Verein Behinderten Wohngruppe Sunnäschiin“ überführt, und bietet seither 9 Bewohnerinnen und Bewohnern ein tragfähiges, familienähnliches zu Hause. 

 

Die Wohngruppe Sunnäschiin geniesst in Fachkreisen wie auch bei den Angehörigen der Bewohner einen hervorragenden Ruf als sehr familiäre und äusserst tragfähige Wohngruppe. (Referenzen PBL Liestal und UPK Basel). Die meisten der Bewohnerinnen und Bewohner sind zwischen 10 und 20 Jahren ohne Rückfälle in der Wohngruppe fest integriert.

 

Im Rahmen der Erweiterung wurde im Jahre 2013 beschlossen, die Wohngruppe ins altehrwürdige ehemalige Kurhaus Bad Meltingen zu zügeln. Die Liegenschaft mit dem herrlichen Gartenrestaurant bietet optimale Rahmenbedingungen und beste Lebensqualität für die Bewohner. Mit dem Umzug nach Meltingen im Dezember 2014 wurde der Verein umbenannt in "Verein Behinderten Wohngruppe Bad Meltingen". 

 

Der Verein ist IVSE-anerkannt und kann somit Bewohnerinnen und Bewohner im Altersbereich 40+ aus allen Kantonen aufnehmen (bei Eintritt in die Wohngruppe ist einzig einschränkend, dass noch keine AHV bezogen wird). Bewohnerinnen und Bewohner dürfen jedoch auch im AHV-Alter in der Wohngruppe verbleiben.