1 Jahr Planung - 1 Jahr Sanierung: 2013 - 2014

Ein Jahr Vorbereitungszeit (2013) und fast ein Jahr intensive Sanierungsarbeiten (2014) hat es gebraucht, um das altehrwürdige Kurhaus Bad Meltingen zum Wohnheim für die "Wohngruppe Bad Meltingen" umzunutzen. Insbesondere die Erfüllung der strengsten Brandschutzvorschriften bildeten eine sehr hohe Hürde in den Denkmal geschützen Gemäuern.

 

Ein paar Zahlen zum Umbau:

- 58 Tonnen Material wurde in Handarbeit herausgebrochen

- 35 Tonnen Gips (Decken und Wände) wurde neu verbaut

- 7,5 km Leer-Rohre alleine fürs Elektrische wurde verbaut

- alle Sanitärleitungen wurden erneuert

- 84 neue Holzfenster wurden eingebaut

- 60 Brandschutztüren wurden verbaut

- neue Umgebungsgestaltung

Sanierung Januar 2014 - Dezember 2014

Restaurant ist leergeräumt
Restaurant ist leergeräumt

Foto des Monats Januar 2014:

Restaurant leer geräumt und Parketboden abgedeckt.

Türe aus dem 17. Jahrhundert
Türe aus dem 17. Jahrhundert

Foto des Monats Februar 2014:

 

In einem Zimmer finden wir hinter einer Gipswand eine Türe und Fenster aus dem 17. Jahrhundert!

 

 

Dachbalken im Leeren
Dachbalken im Leeren

Foto des Monats März 2014:

 

Irgendwann wurden hier früher tragende Balken entfernt, sodass zentrale Stützen des Dachs im Leeren auflagen. Die alte Gipsdecke hatte dies wunderbar versteckt. Der Querbalken (auf dem Foto gestützt) hatte schon einen grossen Längsriss... nicht zu denken, was in einem schneereichen Winter passiert wäre...

 

 

Einbau neuer Dachbalken
Einbau neuer Dachbalken

Foto des Monats April 2014:

 

neue (16 Meter lange) Leimbinder sowie Stahlträger werden zur Stabilisierung des Dachstocks durch Lücken im Dach eingeführt...

 

 

Brandschutz-Decke grosser Saal
Brandschutz-Decke grosser Saal

Foto des Monats Mai 2014:

 

Im ehemaligen grossen Saal entstehen 6 Einzelzimmer. Die Decke wurde verstärkt, die Lücken und Träger isoliert und darunter kommt eine brandsichere Gipsdecke. Rund 300 Brandmelder müssen im ganzen Haus verbaut werden! Es gilt die höchste Sicherheitsstufe zu erreichen!

 

 

Boden ohne Unterbau
Boden ohne Unterbau

Foto des Monats Juni 2014:

 

Vor den ehemaligen Kurbädern wollten wir zusätzlich eine Dusche und WC einbauen. Doch unter dem Parkettboden war gähnende Leere bis zum Kellerabgang... ein weiterer neuer Boden musste somit eingebaut werden.

 

 

Zimmerwände im ehemaligen Saal stehen
Zimmerwände im ehemaligen Saal stehen

Foto des Monats Juli 2014:

 

Die Zimmerwände im ehemaligen grossen Saal sind montiert, nun kann die Isolation eingebaut werden.

 

 

Alte Böden zurück ans Tageslicht
Alte Böden zurück ans Tageslicht

Foto des Monats August 2014:

 

Die alten Böden, die teilweise unter 4 Schichten von Böden versteckt waren, werden geschliffen und "eingelassen". Fast jedes Zimmer hat einen anderen Boden, was dem ganzen eine tolle Charakteristik gibt.

Auch die Wände im Altbau mussten weichen
Auch die Wände im Altbau mussten weichen

Foto des Monats September 2014:

 

Nachdem schon aus Brandschutzgründen sowie wegen der Statik die Decken gewichen waren, mussten nun auch noch die Seitenwände aus Stabilitätsgründen entfernt werden. Gipser und Elektriker freuen sich über Mehrarbeit und wir fragen uns, wozu wir tagelang von diesen alten Wänden Tapeten abgekratzt hatten... ;-)

Rollstuhl-Rampe zum Aktivierungsraum
Rollstuhl-Rampe zum Aktivierungsraum

Foto des Monats Oktober 2014:

 

Gemäss Vorschriften der Procab dürfen Rampen (hier diejenige vom Saal zur Aktivierung) max. 12 % Gefälle haben. Dieses Ziel konnten wir nur mit Kurveneinbau erreichen. Die erste Testfahrt im Rollstuhl wurde bestanden. Jetzt fehlen nur noch die Geländer...

Foto des Monats November 2014:

 

Die letzten Fenster (die grossen Bogenfenster) werden eingebaut. Der Endspurt kann beginnen. Ende November, spätestens am 4. Dezember muss alles abnahmebereit sein!

Foto des Monats Dezember 2014: Eröffnung mit einem Weekend der offenen Türe


Am 6./7. Dezember 2014 fand der Tag der offenen Türe statt. 360 Besucherinnen und Besucher liessen sich diese Gelegenheit für einen Blick hinter die Kulissen nicht entgehen. Am 9. Dezember 2014 fand der Umzug der Wohngruppe Sunnäschiin von Zwingen nach Meltingen statt.

1. Weihnachtsfeier mit den Bewohnerinnen und Bewohnern und den Angehörigen


Am 21. Dezember 2014 fand die erste Weihnachtsfeier im Aktivierungsraum statt. 65 Personen genossen die Mischung zwischen Information, Besichtigung, feinem Weihnachtsessen und feierlicher Weihnachtsfeier. Als Ueberraschung hatten die Bewohnerinnen und Bewohner mit Eliane ein Lied zu Ehren von Germaine & Gina im Geheimen vorbereitet...