Vorsorgliches Besuchsverbot bis 31. Januar 2022!

Aufgrund von mehreren Erkrankungen müssen wir bis zur definitiven Abklärung der Fälle ab sofort bis mindestens Montag, 31. Januar 2022 ein absolutes Besuchsverbot über unsere Wohngruppe verhängen! Alle Erkrankten sind wohlauf!

 

Die unten stehenden Besuchs-Regelungen werden so rasch wie möglich wieder in Kraft gesetzt und hier kommuniziert.

 

Wir danken fürs Verständnis!

 

Wohngruppe Bad Meltingen

Germaine Wyss & Donat Aebli

Co-Heimleitung

COVID-19 - Auswirkungen auf unsere Wohngruppe

Auf dieser Seite finden Sie alle aktuellen Infos über die Auswirkungen auf unsere Wohngruppe sowie über unsere Schutzmassnahmen im Zusammenhang mit COVID-19. Bitte kontaktieren Sie uns unbedingt telefonisch (061 791 98 00), wenn Sie einen Besuch planen möchten.  Wir zählen auf Ihre Unterstützung und Kooperation!

Wir danken Ihnen fürs Verständnis, dass der Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie unseres Teams für uns stets höchste Priorität hat.

Besuchskonzept der Wohngruppe Bad Meltingen (Stand 01. Januar 2022)

 Besuchskonzept Wohngruppe Bad Meltingen

(kontrolliertes Besuchsrecht nach COVID19-Schutzregeln)

Verfügung des Departements des Innern des Kt. SO vom 24. November 2021

 

Einleitung

Unter Einhaltung folgender Bedingungen können von der Heimleitung „kontrollierte Besuche“ gestattet werden: der Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner, des Teams sowie auch der Besucher/innen haben für uns immer höchste Priorität.

 

Verfügung  des Departements des Inneren des Kantons Solothurn vom 24. November 2021

 

"1. Für Besucherinnen und Besucher sowie für Begleitpersonen von Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern, welche das 16. Altersjahr vollendet haben, wird der Zugang auf dem Areal und in den Innenräumen von Alters- und Pflegeheimen sowie Heimen für Menschen mit einer Behinderung auf Personen mit einem Covid-19-Zertifikat oder einer vergleichbaren Bescheinigung beschränkt."

 

"2. Auf dem Areal und in den Innenräumen von Alters- und Pflegeheimen sowie Heimen für Menschen mit einer Behinderung haben alle Besucherinnen und Besucher sowie Begleitpersonen von Heimbewohnerinnen und -bewohnern eine Gesichtsmaske zu tragen."

 

"3. Die Allgemeinverfügung tritt am 1. Dezember 2021 in Kraft und gilt bis am 31. Januar 2022." 

 

Voranmeldung und Registrierung:

Besucherinnen und Besucher müssen sich aus Terminkoordinationsgründen vorgängig telefonisch anmelden (13-17 Uhr) und das OK einholen. Dabei ist bei jedem Besuch, das Selbstdeklarationsformular „Gesundheitscheckliste“ im Voraus wahrheitsgetreu auszufüllen und mitzubringen. Bei Ankunft ist die Abgabe dieses Formulars obligatorisch. Besucher warten am Haupteingang, bis sie vom Betreuungspersonal abgeholt werden. Nach Kontrolle des COVID-Zertifikates, der erfolgten Händedesinfektion erhalten die Besucher eine Schutzmaske für die Dauer des Besuches und sie werden zur Besucherzone geführt. 

 

Voraussetzungen für Besucher/innen: (Das 3-G-Prinzip):

Es dürfen nur Besucherinnen und Besucher, die keine COVID-19-Symptome aufweisen (Besucher die geimpft, getestet oder von COVID-19 genesen sind) zum Besuch zugelassen werden. Das Ausfüllen der „Besucherformulars/Gesundheitscheckliste“ (Download von unserer Homepage) ist obligatorisch.

 

Limitierte Anzahl Besucher/innen:

Aus Kapazitäts- und Platzgründen ist die Anzahl der Besuche im Innern sowie auch das Intervall der Besuche begrenzt. Aus Platz- und Kontrollgründen können wir zur gleichen Zeit nur je einen Besuch (maximal 2 Personen) pro Bewohner für maximal 3/4 Std. Besuchszeit betreuen. Dazwischen benötigen wir jeweils ¼ Stunde Zeit zur Desinfektion der Besucherzone. 

 

Limitierte Besuchszeit:

Besuche sind im Innenbereich auf maximal ¾ Stunden sowie auf das Zeitfenster von 13.00 Uhr bis 16.00 Uhr begrenzt. Es besteht kein Anspruch auf bestimmte Termine, Zeiten oder Besuchsintervalle.

 

Definierte Besucherzonen mit Sitzpflicht:

Die Besucherzone ist definiert und darf auf keinen Fall während des Besuchs verlassen werden. Lediglich der/die Besucher/in und der/die Besuchte dürfen sich unter Einhaltung der bekannten Distanz- und Hygieneregeln des BAG dort aufhalten. Nach jedem Besuch wird die Besucherzone vom Betreuungspersonal gereinigt und desinfiziert. 

 

Sicherheits-Sperrzone:

Den Besuchern ist es nicht erlaubt, die Räumlichkeiten der Wohngruppe zu betreten: namentlich sind dies Restaurant/Toiletten/Zimmer/Aufenthaltsräume/Aktivierung/Stall etc.; diese bleiben aus Hygiene- und Sicherheitsgründen für unsere Bewohner/innen reserviert. 

 

Verpflegung:

Aus Hygienegründen sind Konsumationen im Innenbereich während der Besuchszeit nicht erlaubt.

 

Aufbewahrung Besucherformular/Gesundheitscheckliste:

Die Besucherformulare/Gesundheitschecklisten werden der Heimleitung übergeben und von dieser vertraulich aufbewahrt. Diese Listen werden 20 Tage nach dem Besuch vernichtet.

 

Massnahmen bei Erkrankungen:

Bei Auftreten von Erkrankungen kann das Besucherkonzept vorübergehend ganz oder teilweise von der Heimleitung ausser Kraft gesetzt werden. Die Homepage der Wohngruppe Bad Meltingen (https://www.wohngruppe-meltingen.ch/covid19-infos) ist zwingend vor jedem Besuch zu konsultieren und das aktuelle Formular vor dem Besuch auszufüllen, mitzubringen und beim Empfang abzugeben.

 

Ausnahmebewilligungen:

Abweichungen vom Besuchskonzept werden ausschliesslich durch die Heimleitung erteilt.

 

Genehmigung:

Das vorliegende Besuchskonzept wurde am 01. Januar 2022 von der Heimleitung der Wohngruppe Bad Meltingen überprüft und bleibt bis auf Weiteres in Kraft.

 

Wohngruppe Bad Meltingen

Germaine Wyss & Donat Aebli

Co-Heimleitung

Besucher-Formular (obligatorisch für jeden Besuch bei der Wohngruppe Bad Meltingen)

Besucherformular / Gesundheitscheck
Bitte dieses Formular ausgefüllt beim Besuchsantritt abgeben! Besten Dank!
1471 Besuchsformular.pdf
Adobe Acrobat Dokument 70.8 KB

Vereinbarung für Aufenthalte ausserhalb der Wohngruppe Bad Meltingen

Geltende «COVID-19»-Schutzmassnahmen für Aufenthalte ausserhalb der Wohngruppe Bad Meltingen

 

Grundsatz:

Der Schutz der Gesundheit und des Wohlergehens unserer Bewohnerinnen und Bewohner, des Teams sowie auch der Besucher-/innen haben für uns stets höchste Priorität. Tages-Ausflüge und/oder Spaziergänge dürfen nur von betreuenden Personen durchgeführt werden, die ein gültiges COVID-Zertifikat vorweisen können ("3G-Regel": geimpft, genesen, getestet) und die sich an die gängigen Schutzmassnahmen vorbehaltlos halten.

 

Ausgangslage – Einschätzung des ASO

«Trotz Impfung bleibt ein Restrisiko für eine Infektion oder Erkrankung. Es gibt zudem gute Hinweise darauf, dass die Impfung die Virenlast bei geimpften Personen signifikant reduziert, was wiederum eine reduzierte Übertragung bedeutet. Allerdings sind vereinzelte Ausbrüche und neue Infektionen bei geimpften Bewohnerinnen und Bewohnern bekannt. Es muss weiterhin davon ausgegangen werden, dass das Virus von aussen in Institutionen eindringen kann (u.a. durch das Personal oder Besuchende). All diese Unsicherheiten geben Anlass zur Vorsicht.» 

 

Es ist daher notwendig, die gängigen Schutzmassnahmen (Abstand halten, Maske tragen, Händehygiene, etc.) bis auf weiteres strikt einzuhalten. 

 

Vereinbarungen für den Aufenthalt ausserhalb der Wohngruppe: 

• Personen, welche Heimbewohnerinnen und -bewohner bei einem externen Aufenthalt begleiten, sowie Heimbewohnerinnen
  und -bewohner, die das Areal des Pflegeheims unbegleitet verlassen, werden von den Mitarbeitenden informiert und
  instruiert. Sie bestätigen gegenüber der Institution schriftlich, die Verantwortung für die Einhaltung von Schutz- und
  Hygienemassnahmen zu tragen. 

• Stark frequentierte Öffentlichkeiten sind zu meiden!

• Die Heimleitung ist verpflichtet, weiterhin eine Symptomüberwachung vorzunehmen und behält 

   sich das Recht vor, Schnelltests bei den Rückkehrer-/innen durchzuführen.

• Das Nichtbeachten dieser Weisungen hat zur Folge, dass die Heimleitung Sanktionen ergreifen kann.

 

Meltingen, 01. Januar 2022

 

Wohngruppe Bad Meltingen

Germaine Wyss & Donat Aebli

Co-Heimleitung

 

Obligatorische Verantwortlichkeitserklärung Schutzmassnahmen "COVID-19"
Formular zur Verantwortlichkeitsübernahme der COVID-19-Schutzmassnahmen gegenüber der Wohngruppe Bad Meltingen für Aufenthalte ausserhalb der Wohngruppe. Stand 02. Juni 2021
211124 Verantwortlichkeitserklärung an W
Adobe Acrobat Dokument 513.5 KB

Diese Massnahmen bleiben weiterhin gültig!

Schutzkonzept der Wohngruppe Bad Meltingen (Stand 01. Januar 2022)

Corona-Schutzkonzept Wohngruppe Bad Meltingen – Stand 01. Januar 2022

 

In Ergänzung zu unseren internen Hygiene-Konzepten halten wir an folgenden Vorkehrungen zum Schutze unserer Bewohner-/innen sowie unseres Teams fest:

 

• Kontrollierte Besuche sind nur mit einem gültigen COVID-Zertifikat erlaubt und finden ausschliesslich in der definierten
   Besucherzone im Innern der Wohngruppe statt. Ausnahmen für Besuche in den Zimmern der Bewohnenden bedürfen der
   Zustimmung der Heimleitung. Das tragen einer Schutzmaske ist dabei obligatorisch!

   Besuche müssen immer angekündigt und genehmigt werden (Terminkoordination). Es gilt eine Sitzpflicht!

• kein Händeschütteln, keine Umarmungen zur Begrüssung & Verabschiedung

• Die Wohnbereiche der Wohngruppe (Restaurants, Aufenthaltsräume, Zimmer, Aktivierung etc.) bleiben bis auf Weiteres
   exklusiv für unsere Bewohnenden reserviert!

• Konsequente Umsetzung der Empfehlungen des BAG (Distanz & Hygienemassnahmen)

• Alle Mitarbeiter-/innen werden gemäss Verordnung vom 24. November 2021 zwei Mal wöchentlich einem Antigen-
   Schnelltest unterzogen!

• Alle Mitarbeiter-/innen arbeiten mit Schutzmasken und nach den Richtlinien des BAG

• Besucher-/innen, die die Wohngruppe begründet betreten müssen, sind verpflichtet, eine Schutzmaske zu tragen und sich

   an die Schutzkonzepte zu halten

• Keine Veranstaltungen mit externer Beteiligung

• Täglich mehrfache Desinfektion aller heiklen Stellen wie Türgriffe, Toilettenanlagen, Lavabos etc.

• Verwendung von Einwegpapier anstelle von Handtüchern

• Arzt-, Zahnarzt- und Spital-Termine nur in Begleitung durch unser Team sowie unter strikter Einhaltung der

   Schutzmassnahmen mit unseren desinfizierten Heim-Autos.

• All diese Massnahmen verstehen sich als Ergänzung zu den vorhandenen Hygienekonzepten der Wohngruppe Bad Meltingen

• laufende Beobachtung der Entwicklungen und der Weisungen und Empfehlungen des BAG und des zuständigen Departements des Innern des Kantons Solothurn sowie unserer Fachstelle, dem ASO.

 

Wohngruppe Bad Meltingen

Germaine Wyss & Donat Aebli

Co-Heimleitung